Dr. med. Florian Brückner

Sportmedizin, Chirotherapie, Naturheilverfahren

Phytotherapie

Phytotherapie bedeutet Behandlung mit pflanzlichen Heilstoffen. Im Gegensatz zur Homöopathie, bei der mit Potenzierungen (Verdünnungsreihen) gearbeitet wird, werden direkt pflanzliche Wirkstoffe eingesetzt. Dabei können pflanzliche Mittel oft eine sinvolle Ergänzung zu schulmedizinischen Medikamenten sein und in einigen Fällen eine Reduktion der Dosierung ermöglichen oder als Ersatz dienen. Schwerpunktmässig werden Pflanzenstoffe bei folgenden Beschwerdebildern eingesetzt

  • Erkältungskrankheiten
  • Übelkeit/Erbrechen
  • Verdauungsbeschwerden (Reizdarm, Durchfall, Völlegefühl, Verstopfung)
  • Stressbelastung
  • Schlafstörungen
  • Beschwerden des Bewegungsapparates (Rheuma, muskuläre Verspannung, Arthrose)
  • Zyklus-/Wechseljahrbeschwerden

Dabei kennt die europäische Naturheilkunde eine Vielzahl an Rezepturen und steht der chinesischen Medizin in Nichts nach.
Selbst einige gesetzliche Kassen haben den Nutzen erkannt und übernehmen bis zu einem bestimmten Grad pflanzliche Verschreibungen.